Menu

Ghosther – Through Fire

Label: Doc Gator Records

Katalognummer: DGR008

Veröffentlichungsdatum: Januar 2020

Songs: 10

Genre: Alternative Metal / Modern Hardrock

 

 

 

 

FEUER FREI!!

Rock / Pop / Alternative… Und jede Menge METAL:

Aus all dem zaubern GHOSTHER einen Sound, der vom Ohr direkt ins Langzeitgedächtnis rast, unter der Haut kribbelt, in Beine, Hintern und Kopf fährt und oben wieder raus kommt: Denn wenn Frontfrau Jenny das Mikro in die Hand nimmt, dann MUSS man einfach mitsingen!

Überhaupt sind die Konzerte der vier Rheinländer vor allem eins: Legendäre Partys. Und woran das liegt, ist auch ziemlich klar: Das Herzblut und die pure Lust am Musik machen, die dem Quartett so unübersehbar Spaß auf der Bühne bereiten, entfachen einen Funken, der schnell zum riesengroßen Feuerwerk wird und das Publikum in Brand setzt. Muss man einfach erlebt haben!

Kein Wunder also, dass GHOSTHER mit „THROUGH FIRE“ auch ein brandheißes Debütalbum vorlegen!!

Vom bretternden Opener „Breathing“, über den Rockhymnen-Ohrwurm „The Bitterend“ und das einfühlsame „Lighthouse“ bis zur Mitmosh-Nummer „Hand 2 Heart“ und dem finalen Titeltrack „Through Fire“ glühen die zehn Songs vor Groove, kraftvoller Riffs und Energie. Über alldem treiben Sängerin Jennys starke Vocals, hier und da effektvoll kontrastiert durch gegrowlte Akzente aus der Kehle von Gitarrist Andy, die explosive Mixtur aus zeitgemäßen Metal-, kantigen Alternative Rock- und mitreißenden Pop-Elementen zum Siedepunkt: Mal emotional, mal voll auf die 12!

Nicht unerwähnt bleiben soll, dass sich für die druckvolle Produktion von „THROUGH FIRE“ niemand geringeres als Aljoscha Sieg (Pitchback Studios, u.a. Eskimo Callboy, Annisokay, We Butter The Bread With Butter, Any Given Day) verantwortlich zeichnet!

Fazit: Dieses Album ist ein Vulkan. Und GHOSTHER gehen mit Euch durch’s Feuer!