Ironflame – Lightning Strikes The Crown

Label: Doc Gator Records
Katalognummer: DGR001
Veröffentlichungsdatum: 27.04.2018
Songs: 8
Spieldauer: 39.06 min.
Genre: Heavy Metal

Review von Mahoni Ledl – Powermetal.de

Ein neuer Stern am Himmel des klassischen US Metals!

Hinter der amerikanischen Band IRONFLAME steckt der Multi-Instrumentalist Andrew D’Cagna. Dieser Ausnahmekönner spielte auf dem Erstling „Lightning Strikes The Crown“ alle Instrumente selbst ein. Lediglich für diverse Gitarrensolos lud er sich einige befreundete Gastgitarristen ein. Wer nun zur fälschlichen Annahme gelangt, es mit einem seelenlosen Album eines profilierungssüchtigen Musikers zu tun zu haben, irrt sich gewaltig. Man hört D’Cagna seine langjährige Erfahrung, die er sich bei Bands wie DOFKA oder BRIMSTONE aneignen durfte, zu jeder Sekunde an. Laut Label machte er sich, stark beeinflusst durch Bands wie IRON MAIDEN, JUDAS PRIEST oder HELLOWEEN, zur Aufgabe, seinen eigenen Tribut an die glorreichen Tage des Heavy Metals zu Beginn der frühen achtziger Jahre zu zollen. Heraus kam dabei ein sehr hochklassiges US-Metal-Album alter Schule im Stile solcher Bands wie ONWARD, VISIONARY oder GOTHIC KNIGHTS .

Andrew D’Cagna verfügt dabei über einen sehr melodischen und ausdruckstarken Gesang wie er passender für diesen Musikstil kaum sein könnte. Am ehesten lässt sich dieser wohl mit Lord Tim, seines Zeichens Sänger der australischen Metalband DUNGEON, vergleichen. Sein mit viel Liebe zum Detail ausgearbeitetes Gitarrenspiel verleiht den Nummern noch zusätzliches Flair und Eigenständigkeit. „Lightning Strikes The Crown“ bietet eine gelungene Mischung aus Mid-Tempo Songs wie etwa ‘Marching On’ und ‘Fallen Glory’ und Up-Tempo Nummern wie z.B. dem Opener ‘Firestorm’ oder ‘Eternal Night’.

Anspieltipps auf dieser hochklassigen Scheibe, die ohne Qualitätseinbruch daherkommt, sind das geniale ‘Heavy Metal Warriors’ und der Abschlusstrack des regulären Albums in Form von ‘Shadow Queen’. Wem nach der Einfuhr dieses Hammerteils noch immer nach feinstem US-Power-Metal dürstet, dem sei die Limited Edition, die in Form von ‘Kingdom Come’ und ‘Fighting Onward’ gleich zwei zusätzliche Hochkaräter enthält, ans Herz zu legen. Diese beiden Nummern bescheren dem Hörer weitere zehn Minuten Glückseligkeit. Mehr als gelungen ist zudem noch das sehr stilvolle Fantasy-Cover von Dorian Cleavenger, welches das Produkt in seiner Gesamtheit perfekt abrundet.

Mission gelungen kann man da nur sagen und dem Herren Andrew D’Cagna zu seinem Release herzlich gratulieren. Bleibt abzuwarten ob dieses Juwel auch auf den Bühnen dieser Welt präsentiert wird, denn mit dieser Veröffentlichung würde D’Cagna perfekt zum Keep It True Festival passen. Gedanklich sehe ich bereits hunderte kuttentragende Fans mit geballten Fäusten gen Himmel gestreckt rufen: “We shall be the ones victorious – For we are heavy metal warriors – See our metal shine so glorious – For we are heavy metal warriors” (aus ‘Metal Warriors’). Neben JACK STARR’S BURNING STARRs neuem Album “Stand Your Ground” mit Sicherheit das US-Metal-Highlight der letzten Monate.

Back to top